Shop More Submit  Join Login
×

:icontutziputz: More from Tutziputz


Featured in Collections

Poetry Lyrics Text by fantom125

Literature by Jens-Mueller


More from deviantART



Details

Submitted on
January 26, 2013
File Size
761 bytes
Link
Thumb

Stats

Views
574
Favourites
31 (who?)
Comments
88
×
Abends spät, da klopft es leise,
Gandalf war’s, der Graue Weise.

„Frodo, Lust auf einen kurzen Flug,
Auf Adlers Schwinge, schnell genug?“

„Warum soll ich heut Nacht denn fliegen,
Wo auch im Bett ich könnte liegen?“

„Um Saurons Ring schnell zu vernichten,
So spar’n wir uns gar viel Geschichten.“

So flogen sie zum Schicksalsberg,
Sahen weder Ork noch Zwerg,

Ließen dann den Ring reinplumpsen
Hörten laut des Berges Rumsen,

Danach, sie flogen wieder heim,
Welt retten kann so einfach sein.
In allergrößter Hochachtung vor diesem großartigen Werk, das ein ganzes Genre begründet hat ... aber nichtsdesto trotz einige kleinere Logiklücken aufweist. :D


P.S.: Ich weiß, dass ich nicht der Einzige - und schon gar nicht der Erste - bin, der auf diese doch geringfügig unspektakulärere Möglichkeit gekommen ist, wie man den "Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“ auch hätte loswerden können. Aber zumindest ist es das erste Gedicht zu diesem Thema... :boogie:
Add a Comment:
 
:iconschwarzemoewe:
schwarzeMoewe Featured By Owner Oct 19, 2014
Ha! Gefunden. :D

Das ist in der Tat eine sehr gekürzte Version des Herrn der Ringe. Die Argumentation unter mir find ich ziemlich gut. Ich hatte auch erst überlegt, ob Sauron sie nicht einfach "abgeschossen" hätte, aber Recht hast du. Offenbar kann er das nicht. Aber sehen wir das mal anders herum: wir gelangweilten Zuschauer hätten ja auch viel verpasst, wenn sie es so gemacht hätten. Und man bedenke die grässliche Orkpopulation! Die wäre ja immer noch enorm, also ... kaum ein Gewinn. ;)

Großartig jedenfalls. Da weiß ich, was ich nachher in den Lernpausen zu tun habe. :D
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Oct 21, 2014  Hobbyist Writer
Danke für die beiden Lobe (klingt irgendwie seltsam, dieser Plural von "Lob" :D) für Gedicht und Argumentation.

Das Witzige ist, dass ich mir all diese Gedanken erst gemacht habe, nachdem ich hier diese und ähnliche Diskussionen losgetreten habe. Eigentlich hatte das nur ein unsinniges kleines Gedicht sein sollen. Mit so "ernsten" Reaktionen auf meinen Blödsinn hatte ich gar nicht gerechnet. 

Allerdings habe ich die Diskussion dann tatsächlich interessant gefunden :highfive:
Reply
:iconschwarzemoewe:
schwarzeMoewe Featured By Owner Oct 22, 2014
Gibt es echt eine Mehrzahl von Lob? Aber ich habe dich trotzdem gern gelobt. :D

Die besten Diskussionen sind manchmal wirklich die, die man nicht erwartet. Auch wenn diese hier für den Alltag wahrscheinlich nicht so richtig relevant und meinungsbildend war. ;)
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Oct 22, 2014  Hobbyist Writer
Ähm nein, nicht gerade alltagsrelevant. So ist es doch recht lange her, dass ich auf einem Adler in das Reich eines magisch-übermächtigen Feueraugenwesens geflogen bin :rofl:
Reply
:iconschwarzemoewe:
schwarzeMoewe Featured By Owner Oct 22, 2014
Ja, ich hab gehört, die Wetterbedingungen sollen drüben auch nicht so ideal sein für spontane Überflüge. ;)
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Oct 22, 2014  Hobbyist Writer
Stimmt, im Film waren da ständig Blitze und Gewitter. Echtes Sauwetter halt. An Saurons Stelle hätte ich das vermutlich irgendwann echt lästig gefunden. Aber vielleicht denkt man darüber ja anders, wenn man nur aus einem brennenden Auge besteht :rofl:

War das mit dem chronischem Sauwetter im Buch eigentlich genauso? Ich weiß das gar nicht mehr.
Reply
:iconschwarzemoewe:
schwarzeMoewe Featured By Owner Oct 24, 2014
Ich bin mir gar nicht sicher, ich glaub da war jede Menge Asche als Wolken im Himmel, aber Gewitter ...? Man könnte es beim nächsten Mal lesen ja mal beachten. ;)
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Oct 27, 2014  Hobbyist Writer
Tja, jetzt müsste man nur noch die Zeit haben, sich durch diese drei Bände zu arbeiten :)
Reply
:iconjust-one-more-freak:
Ich finde das Gedicht auch ziemlich gut und unterhaltsam.

Nur will ich kurz als Tolkien begeisterter noch dazu sagen  woran die Idee scheitert. Einerseits kann man das was bereits angeführt wurde natürlich sagen von wegen die Adler sind zu stolz (finde ich auch etwas geschwollen die Idee hat aber auch ihre berechtigung, da die ents ja auch nur das nötigste um sich rum gemacht haben)
Aber der wichtigste Grund ist doch: wann konnten denn die Adler nach Mordor fliegen? als sauron erst vernichtet war
nur durch diese krasse irreführung (dass sauron dachte aragorn hätte den ring) war es überhaupt möglich den ring an sauron vorbei zu schmuggeln
bei nem direktem anflug hätte sauron die adler alleine mit seinem willen bezwungen (dem nur wenige widerstehen konnten und das auch nur aus großer entfernung

aber es geht ja um das gedicht was ich wie gesagt unterhaltend finde musste das nur loswerden :D
Reply
:icontutziputz:
Tutziputz Featured By Owner Edited Sep 28, 2014  Hobbyist Writer
Hallo, :wave:

danke, sowohl für das Lob als auch für den ausführlichen und äußerst interessanten Diskussionsbeitrag. :)

Bei der Diskussion muss ich allerdings widersprechen (sonst würde es ja auch keinen Spaß machen :highfive:).

So macht der Stolz der Adler, oder auch die These, sie würden nur das Nötigste machen, keinen Sinn. Denn immerhin sind sie ja zum Schluss geflogen, und das nur, um Frodo und Sam zu retten. Und wenn sie die Rettung der Welt schon nicht als das Nötigste ansehen, dann doch wohl erst recht nicht die Rettung zweier ihnen völlig unbekannter Hobbits.

Und nun zu Deinem wichtigsten Grund: Warum sollten die Adler denn nicht von Anfang an nach Mordor fliegen können? Das war doch keine Flugverbotszone :D. Und die Ringgeister hatten ihre Flugdrachen ja erst recht spät, hätten die Adler somit nicht aufhalten können, wenn diese gleich zu Beginn oder spätestens nach der Versammlung in Bruchtal losgeflogen wären.

Und auch die These, Sauron hätte die anfliegenden Adler allein durch seinen Willen bezwingen können, ist nicht haltbar: So heißt es nirgends, dass Sauron einfach so über zumindest mittelgroße Distanzen - und innerhalb von nur wenigen Minuten - anderen Wesen seinen Willen aufzwingen könnte. Im Gegenteil, wenn er das gekonnt hätte, hätte es doch niemals die Schlacht geben können, in der man ihm den Ring vom Finger geschnitten hat. Denn in diesem Fall hätte er seinen Feinden - oder zumindest deren Anführern - doch einfach seinen Willen aufgezwungen, und das wär's gewesen.

Außerdem hätte er dann auch den Ring, sie alle zu knechten ... und ewig zu binden gar nicht gebraucht. Wozu einen Ring, um den anderen Ringträgern seinen Willen aufzuzwingen, wenn man das auch so schon kann? 

Das einzige, was Sauron konnte, war, seine Gegner im Laufe von direkten Gesprächen zu beeinflussen. Ader selbst hier ist es ihm nicht geglückt, Pippins Willen zu brechen, als dieser durch den Palantir direkt mit ihm in Kontakt getreten ist. Und auch Gollum musste erst gefoltert werden, bis er Sauron von dem Ring erzählte, d.h. auch hier kann Sauron keine spontane "Sofortbeeinflussung" gelungen sein.

Wie hätte er da ein paar mit Höchstgeschwindigkeit und zudem in großer Distanz (immerhin waren der Schicksalsberg und Barad-dûr, wo sich Sauron aufhielt, ja doch recht weit voneinander entfernt) fliegende Adler beeinflussen können???
Reply
Add a Comment: